Kontakt

Bonhoefferstraße 6, 538410 Troisdorf
ingo.zoellich@evangelischtroisdorf.de
02241-972957


Biographisches

geboren 1977 in Mülheim a. d. Ruhr

aufgewachsen in Krefeld

Studium der Evangelischen Theologie in Wuppertal, Montpellier, Leipzig und Halle a. d. Saale

Vikariat in der Evangelischen Kirchengemeinde Wesel

Probedienst in der Evangelische Kirchengemeinde Gangelt, Selfkant, Waldfeucht

seit 1. Mai 2010 Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Troisdorf

verheiratet mit Pfarrerin Wiebke Zöllich, 3 Kinder

Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland

Mitglied der Fachgruppe Christen und Muslime der Evangelischen Kirche im Rheinland

Mitglied der Theologischen Prüfungskommission der Evangelischen Kirche im Rheinland

Zertifizierter Godly-Play-Erzähler (www.godlyplay.de)

Mitglied im Vorstand des Bundes für Freies Christentum e.V. (www.bund-freies-christentum.de)

 

In der Gemeinde

Arbeitsschwerpunkt Familienarbeit (insbesondere Kindertagesstätte/Familienzentrum und Kinderbibeltage)

Seelsorgerlich zuständig für den Pfarrbezirk 3a (rund um die rote und rund um die schwarze Kolonie)

Vorsitzender des Fördervereins „Evangelisches Zentrum für Familien Troisdorf e.V.“

Synodalbeauftragter für das christlich-islamische Gespräch im Kirchenkreis An Sieg und Rhein

 

letzte Beiträge

Reformationsfeier – auch im Livestream

Am 31.1o. ist Reformationstag! Die beiden evangelischen Gemeinden in Troisdorf feiern gemeinsam um 19 Uhr in der Johanneskirche. Die Veranstaltung wird im Livestream auf Youtube übertragen – den Link finden Sie am Samstag hier an dieser Stelle.

“Was ist uns das Soziale wert?”, fragt Reformationsredner Ulrich Christenn, Leiter des Zentrums Fundraising im Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe. Gemeinsam mit seinem Team berät Christenn diakonische Einrichtungen und Kirchengemeinden zu Fördermitteln und Spenden. Als Reformationsredner in Troisdorf stellt er die Frage, wieviel uns als Gesellschaft das Soziale wert ist. Milliarden Euro werden in Deutschland für das soziale Netz ausgegeben, aber immer wieder werden Löcher in diesem Netz beklagt. Gleichzeitig engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich oder spenden für soziale Projekte. Werden damit nur die Löcher im sozialen Netz kostengünstig gestopft oder hat das persönliche Engagement im Sozialstaat einen anderen Wert?

Pfarrerin Ines Siebenkotten und Pfarrer Ingo Zöllich gestalten die Feier liturgisch. Kirchenmusikdirektorin Brigitte Rauscher begleitet sie an Orgel und Flügel; dazu singen einzelne Sängerinnen und Sänger aus der Kantorei unserer Gemeinde.

Kindergottesdienst

Nach langer Corona-Pause lädt das Kindergottesdienst-Team wieder zu einem Kindergottesdienst ein. Am kommenden Sonntag, 13.9.2020, geht es um 11 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus um Daniel. Er wurde in eine Löwengrube geworfen und hat überlebt. Bei gutem Wetter werden wir draußen feiern, ansonsten im großen Saal und im Jugendkeller.

Eingeladen sind Kinder von 4 bis 12 Jahren. Wir werden zwei Gruppen bilden, eine für jüngere und eine für ältere Kinder. Damit wir besser planen können, melden Sie Ihre Kinder bitte bis Freitag bei Pfarrer Zöllich an: Mail ingo.zoellich@evangelischtroisdorf.de, Tel. 0 22 41 / 97 29 57.

Der Kindergottesdienst dauert eine knappe Stunde. Gleichzeitig finden im Kirchraum der Erwachsenen-Gottesdienst statt, den Vikarin Judith Manderla gestaltet. Wir hoffen, dass wir jetzt wenigstens wieder einmal im Monat Kindergottesdienst feiern können.

Internet-Gottesdienst – FamilienKirche

“Feuer und Flamme” heißt es am Pfingstmontag um 11 Uhr in unserem dritten Internet-Gottesdienst. Wir kommen via Zoom zu einer FamilienKirche zusammen. Man braucht ein Laptop oder einen Computer mit Kamera und Mikrofon, notfalls geht auch ein Smartphone. Den Link veröffentlichen wir hier nicht, weil mit Zoom-Links schon Missbrauch getrieben wurde, aber Sie bekommen ihn direkt, wenn Sie an Brigitte Rauscher, Simon Schilling oder Ingo Zöllich schreiben – die Mailadressen stehen auf dem Plakat.

Das war Ostern 2020

Familien aus unserer Gemeinde haben in ihren Wohnungen und Häusern Osterfenster gestaltet. Daraus ist ein großes und schönes Oster-Poster geworden! Mit darauf sind auch Bilder von unseren Kirchen. Sie mussten Ostern geschlossen bleiben. Unbekannte malten aber doch eine Osterbotschaft vor die Tür. (Nein, es war nicht der Osterhase…)

Basar wird verschoben

Der für Samstag, 7. März, geplante Kinder-Second-Hand-Basar im Gemeindehaus Kronprinzenstraße muss auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes verschoben werden. Wahrscheinlich wird es einen Ersatztermin im Juni geben.

Presbyteriumswahl

Das Presbyterium ist gewählt! Bei der Wahl 1. März wurden für den Wahlbezirk Dietrich-Bonhoeffer-Haus Dr. Lothar Carl, Ute Eichelmann, Kerstin Hofmann, Cordula Matthews und Jochem Velske zu Presbyterinnen und Presbytern bestimmt. Ein großer Dank geht an Lisa-Marie Eßmann und Laura Goldmann, die sich zur Mitarbeit im Presbyterium bereit erklärt haben, aber nicht hineingewählt wurden. Sie werden an anderen Stellen weiter ehrenamtlich für die Kirchengemeinde tätig sein.

Im Wahlbezirk Johanneskirche fand keine Wahl statt, denn es kandidierten nur ebenso viele Personen, wie Presbyterinnen und Presbyter zu bestimmen waren. Sie sind damit automatisch Mitglieder des Presbyteriums: René Aden, Jürgen Doberstein, Torsten Fette, Rainer Land, Monika Rink, Thomas Sackers und Meike Walcha-Lu.

Auch auf der Liste der ins Presbyterium zu wählenden Angestellten der Kirchengemeinde fand keine Wahl statt, weil für die beiden Plätze genau zwei Personen kandidierten: Norbert Dzialas und Brigitte Rauscher. Auch sie sind damit automatisch Mitglieder des Presbyteriums.

Herzlichen Dank allen, die sich im Presbyterium engagieren! Am Sonntag, 29. März 2020, wird das neue Presbyterium um 11 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus durch Pfarrerin Wiebke Zöllich eingeführt. Wir bitten um Gottes Segen für die Arbeit unserer Gemeindeleitung in den kommenden vier Jahren!

Am Aschermittwoch ist alles vorbei

Wir laden Sie und Euch herzlich ein zur Verabschiedung von Pfarrer Dietmar Pistorius aus der 1. Pfarrstelle unserer Kirchengemeinde und dem Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises An Sieg und Rhein.

Wie berichtet, wurde Dietmar Pistorius zum hauptamtlichen Superintendenten im Kirchenkreis Bonn gewählt. Am 1. März tritt er die neue Stelle an.

Das heißt für uns: Abschied nehmen!

Das wollen wir in einem Abendgottesdienst am Aschermittwoch, 26. Februar, um 18:30 Uhr in der Johanneskirche gemeinsam tun. Anschließend laden wir zu einem Empfang ein, bei dem es die Gelegenheit gibt, sich auch persönlich zu verabschieden.

Preacher Slam

Preacher Slam – das ist der Wettstreit der Worte in der Johanneskirche. 3 Theologinnen und Theologen treten gegen 3 Poetinnen und Poeten an… und Sie als Publikum entscheiden durch ihre Stimme, welche Beiträge ihnen am Besten gefallen haben.

Wieder ist der Eintritt frei! Mario el Toro wird wieder moderieren und Marco Zimmermann am Klavier für die passende Stimmung sorgen.

Freuen Sie sich wieder auf „MachtWORTE!“, den Preacher Slam in der Stadtkirche.

Sternsinger sammelten mehr als 3.000 Euro!

Exakt 3.306,81 Euro sammelten die Sternsinger am 4. und 5. Januar auf der Friedrich-Wilhelms-Hütte in den Häusern, in der Messe in der Herz-Jesu-Kirche und im Gottesdienst im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Das Geld ist für Friedensprojekte im Libanon und weltweit bestimmt.

Ein großer Dank gilt den 24 Kindern, die sich als Sternsinger engagiert haben, dem Vorbereitungsteam und den unterstützenden Jugendlichen und Eltern. Die Sternsinger helfen nicht nur durch die Sammlung für Friedensprojekte, sie tragen auch den Weihnachtssegen weiter: “20*C+M+B+20” steht nun an vielen Haus- und Wohnungstüren – “Christus Mansionem Bendedicat”, das heißt Christus segne das Haus.