Veranstaltungen

Wir bleiben miteinander verbunden – auch auf Distanz!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.
Wir möchten mit Ihnen und Euch auch auf Distanz miteinander verbunden bleiben!

Deshalb laden wir nun ein zu diesen Angeboten. Genauere Informationen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
Alles Gute – und bis wir uns wiedersehen halte Gott uns fest in seiner Hand!

 

Abschied und Neubeginn

Pfarrer Michael Lunkenheimer wurde an seinem letzten offiziellen Arbeitstag von unserer Vorsitzenden überrascht.

Leider konnten wir Michael Lunkenheimer noch nicht persönlich mit einem Gottesdienst verabschieden.

Wir danken Michael Lunkenheimer für sein hohes Engagement und seinen Einsatz und wünschen Ihm in der Nachbarkirchengemeinde alles Gute.

 

Featured Video Play Icon
“Der Mond ist aufgegangen”

Pünktlich zum aufgehenden Mond kommt unser neues Video:
Rainer Land singt in Begleitung von Brigitte Rauscher “Der Mond ist aufgegangen”.

Andachten zum Hören

Die Andachten, Lieder und ermutigenden Botschaften aus den Videos, die Sie hier auf unserer Homepage  bzw. auf Youtube oder Facebook finden, gibt es jetzt auch zum Hören unter der Telefonnummer 97 90 94 -17 und -18.

Bitte weisen Sie Menschen, die kein Internet haben, auf diese Möglichkeit hin!

Aktion “Im Gespräch bleiben”

Ehrenamtliche unserer Kirchengemeinde möchten Menschen, die in dieser Zeit von allen normalen Kontakten abgeschnitten und einsam sind, regelmäßig anrufen. Wenn Sie gerne angerufen werden möchten oder jemanden kennen, der sich über einen Anruf freuen würde, melden Sie sich bitte bei der Koordinatorin des Kirchencafés, Elke Gresch: Tel. 80 52 14 oder bei einem Pfarrer/einer Pfarrerin:

Pfarrer Peter Gottke, Tel. 97 90 94 16

Vikarin Judith Manderla, Tel. 30 15 335

Pfarrer Ingo Zöllich, Tel. 97 29 57

Pfarrerin Wiebke Zöllich, Tel. 97 29 58

Presbyterium ins Amt eingeführt

Das neugewählte Presbyterium nimmt in diesen Tagen seinen Dienst auf. Eigentlich wären die Presbyterinnen und Presbyter an diesem Sonntag im Gottesdienst in ihr Amt eingeführt worden. Stattdessen haben sie ihr Gelübde nun schriftlich abgelegt bzw. sind – sofern sie dem Presbyterium bereits in den vergangenen Jahren angehörten – schriftlich an ihr Gelübde erinnert worden. Damit sind sie in ihr Amt eingeführt. Sobald wir wieder Gottesdienste miteinander feiern können, werden sie ihre Einführung in einem Gottesdienst bekräftigen.

Die Presbyterinnen und Presbyter unserer Gemeinde sind nun: René Aden, Dr. Lothar Carl, Jürgen Doberstein, Norbert Dzialas, Ute Eichelmann, Torsten Fette, Kerstin Hofmann, Rainer Land, Cordula Matthews, Brigitte Rauscher, Monika Rink, Thomas Sackers, Jochem Velske und Meike Walcha-Lu.

Wir freuen uns, dass Sie dieses Amt übernehmen und wünschen Gottes Segen für Sie persönlich und für Ihren Dienst in der Leitung unserer Gemeinde!

Herzlich Willkommen, Peter Gottke!

Wir freuen uns, dass Pfarrer Peter Gottke schon jetzt tatkräftig mit dabei ist und unser Pfarr-Team schon vor seinem offiziellen Dienstbeginn am 1. April komplettiert! Da der Unterricht am Berufskolleg zurzeit ja ausfällt, kann er schon jetzt in unserer Gemeinde mitdenken, mitplanen und mitarbeiten. Eigentlich wollten wir seine Einführung am 5. April feiern – mit Gottesdienst und großem Empfang. Beides müssen wir nun auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Aber dann wird richtig gefeiert!

3_Orte-der-GemeindeKircheTotale.png
Glockenläuten um 19.30 Uhr

Immer um 19.30 Uhr läuten jetzt evangelische und katholische Kirchenglocken hier bei uns in Troisdorf und in vielen anderen Orten. Wir laden Sie dazu ein, eine Kerze ins Fenster zu stellen und sich im Gebet miteinander zu verbinden: Für alle, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind und für alle, die sich für sie einsetzen.

Mittags-Gebet

An jedem Mittag um 12.00 Uhr läuten in Troisdorf die Kirchenglocken. Wir laden Sie ein: Wenn Sie sie hören, nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit: Entzünden Sie, wenn Sie möchten, eine Kerze. Sprechen Sie einen Psalmvers. Beten Sie für die, die unter der aktuellen Situation besonders leiden; tragen Sie vor Gott, was Ihnen persönlich auf dem Herzen liegt. Beten Sie das Vaterunser. Und wenn Sie können und mögen, singen Sie ein Lied, das Sie kennen.

In dieser Weise werden Sie an jedem Mittag mit vielen anderen Menschen unserer Kirchengemeinde und darüber hinaus mit Menschen aus anderen Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises verbunden sein. Unsere Superintendentin, Almut van Niekerk, schreibt: „Ich bin auch dabei und bete jeden Mittag mit und für Sie“.

Textvorschläge finden Sie hier: Mittags-Gebet neu