Kontakt

Kronprinzenstr. 12, 53840 Troisdorf
schilling@evangelischtroisdorf.de
02241-97909415


Biographisches

geboren 1990 in Sri Lanka, seit dem wohnhaft in Lohmar

Nach einem FSJ beim Godesheim (Evangelische Jugendhilfe Bonn) habe ich die Erzieherausbildung in Troisdorf absolviert. Im Anschluss daran habe ich drei Jahre im Evangelischen Familienzentrum Menschenkinder der Ev. Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf gearbeitet. Paralell dazu habe ich meine Diakonenausbildung am Neukirchener Erziehungsverein gemacht.

Von 2015-2018 war ich Mitarbeiter auf einem Kreuzfahrtschiff und war unteranderem mit der Leitung der Kinder und Jugendbereiche betraut. Zwischenzeitlich war ich in verschiedenen Kinder und Jugendhilfeeinrichtungen tätig.

Seit 15.01.2018 bin ich Diakon und Jugendleiter

Weitere Interessen und Hobbys:

Musik (Posaunist), Sport, Pfadfinder, Presbyter in der Kirchengemeinde Birk sowie Synodalältester.

In der Gemeinde

Diakon und Jugendleiter der Kirchengemeinde

Verantwortlich für die Kinder und Jugendarbeit der Kirchengemeinde; Kinder- und Jugendgruppen, Konfirmandenunterricht, Freizeiten, Projekte und weitere Angebote in der Kirchengemeinde.

 

 

 

letzte Beiträge

Angebote für Jugendliche 2019

Kirchentag und Sommerfreizeit

 

Für die Jugendlichen bieten wir in diesem Jahr zwei tolle Fahrten an.

Vom 19.-23.06. zum Kirchentag nach Dortmund – Anmeldung Kirchentag

Vom 10.08.-22.08. zur Jugendfreizeit nach Dänemark – Anmeldung Jugendfreizeit

 

“Es pfeifen uns die Kugeln um die Ohren”

Ein Kulturabend mit Tagebuchnotizen und Liedern aus der Zeit des Ersten Weltkriegs in der Johanneskirche in Troisdorf

Die Evangelische Akademie im Rheinland und die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis an Sieg und Rhein laden am Dienstag, 25. September 2018, um 19.30 zu einem Kulturabend in die Johanneskirche nach Troisdorf ein. Der Abend erinnert an das Ende des Ersten Weltkriegs, das sich im November zum 100. Male jährt.

20 Millionen Soldaten und Zivilisten auf allen Seiten mussten den Ersten Weltkrieg, die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ mit ihrem Leben bezahlen. Die neuere Geschichtsforschung sieht im Ersten Weltkrieg den Nährboden für Faschismus und den Zweiten Weltkrieg. Doch über die Zeit und die Gemütslage der Menschen ist heute nur noch wenig bekannt. An diesem  Abend jedoch wird die Gedankenwelt der damaligen Zeit durch zeitgenössische Wort- und Ton-Dokumente wieder eindrücklich lebendig.

Nach einer kurzen historischen Einführung von Studienleiter Jörgen Klußmann von der Evangelischen Akademie im Rheinland präsentieren der Liedermacher und Sänger Burkard Sondermeier und der Pianist Igor Kirillov, beide vom Kunsthaus Seelscheid, Lieder von Brecht, Weill, Karl Kraus, Aristide Bruant u.a.

Rezitationen aus der “Verborgenen Chronik 1915 – 1918” – einer 2017 erschienenen Sammlung von Tagebuch-Einträgen – ergänzen die Revue. Die Herausgeber der Chronik, Lisbeth Exner und Herbert Kapfer, haben eine beeindruckende Collage von Originalzeugnissen geschaffen – „von Front- und Etappensoldaten, Rekruten, Arbeiterfrauen, Kindern, sorgenden Familienmitgliedern, Ärzten, Stabsoffizieren, Krankenschwestern, propagandistischen Pressemeldungen, Altoffizieren, Kriegswitwen, Militärgeistlichen, Kriegsgefangenen, die ihre Hoffnungen, Eindrücke und Ängste unzensiert und völlig offen ihren Tagebüchern anvertrauten.“

Auf bedrängende Weise macht der Abend deutlich, wie wichtig ein Engagement für den Frieden ist und auch zukünftig bleiben muss.

Der Eintritt beträgt 10,00 Euro, 5,00 Euro ermäßigt für Schüler/Studenten und Bezieher ALG 2.

Die Karten sind im Vorverkauf beim Evangelischen Kirchencafé in der Johanneskirche Troisdorf, Viktoriastr.1, 53840 Troisdorf  von mo-fr 11 -16.30 Uhr

oder bei der Evangelischen Erwachsenbildung ,
Ringstr.2/Ecke Bahnhofstr.,53721 Siegburg, Tel.:  02241.2521511 oder eeb@ekasur.de erhältlich

Einladung zum Gemeindefest am Dietrich-Bonhoeffer-Haus am 16.09.2018

Das Gemeindefest beginnt um 10.45 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Anschließend gibt es Spiel- und Bastelaktionen für Kinder und Jugendliche, ein buntes Bühnenprogramm mit viel Musik und natürlich selbstgebackene Kuchen, Waffeln, Herzhaftes und Getränke zu fairen Preisen. Das Fest endet um 17 Uhr.