Abschlusskonzert Orgelkultur

Eine besondere Freude ist es in diesem Jahr, dass die Kirchenmusik der Johanneskirche das Abschlusskonzert der Orgelkultur im Beethoven-Jubiläumsjahr mitgestalten darf. Dieses findet in der Abtei Michaelsberg in Siegburg statt und wird von Kantorei und Jugendkantorei der Johanneskirche bestritten. Zum Geburtstag stehen mit der Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. und der Messe in C-Dur op. 86 zwei der wichtigsten geistlichen Kompositionen des Geburtstagskinds auf dem Programm. Bei der Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II., der von 1741-1790 lebte, handelt es sich um das erste größere Werk Beethovens. Er schrieb es im Alter von 19 Jahren in Bonn. Beethoven schuf die Messe C-Dur op. 86 von März bis August 1807 im Auftrag des Fürsten Nikolaus II. von Esterházy. Es ist die erste der beiden Messvertonungen Beethovens. Sie wirkt in ihrer subjektiv-bekenntnishaften Tonsprache ausgesprochen modern und zukunftsweisend und erschließt dem liturgischen Text ganz neue Ausdruckswelten. Sie ist ein eigenständiges Werk, das für die Weiterentwicklung der Messkomposition im 19. Jahrhundert Maßstäbe gesetzt hat.

Kantorei und Jugendkantorei an der Johanneskirche, Troisdorf

Projektsänger*innen aus dem Kreis, Neue Philharmonie Westfalen (angefragt)

KMD Brigitte Rauscher, Leitung

 

Programm im Detail:

Ludwig van Beethoven

Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. (WoO 87)

Messe in C, op. 86

 

Sonntag, 22. November 2020, 17 Uhr, Abteikirche St. Michael, Bergstraße, 53721 Siegburg

Eintritt: € 15,00, Jugendliche 7 – 17 Jahre € 7,50

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.