Musik

37 Kirchenmusik.JPG

Die Kirchenmusik leistet ihren Beitrag in der Gemeinde, um Menschen über Gott und die Welt ins Gespräch zu bringen.Das bedeutet:- Wir feiern Gottesdienste mit Musik ganz unterschiedlicher Stile und Gattungen. Wir leben das augustinische Motto „Wer singt, betet doppelt“. Menschen aller Altersgruppen singen in Chören unterschiedlicher Ausprägungen. Gesang ist auch wesentlicher Bestandteil vieler Gemeindeveranstaltungen. Konzerte sprechen Menschen aus Nah und Fern an. Menschen in unterschiedlicher Nähe und Distanz zu Gott, Glaube und Kirche musizieren und lassen sich so von der Botschaft der Liebe Gottes ansprechen.

Aktuelles aus dem Bereich Musik

„Laudamus“. Orgelliederabend mit Alena-Maria Stolle (Gesang) und Dietrich Modersohn (Orgel)

Der Orgelliederabend der aus Weimar kommenden Sängerin Alena-Maria Stolle und dem Organisten Dietrich Modersohn aus Jena steht ganz unter dem Motto „Laudamus“. Das Duo Stolle – Modersohn ist bereits national, aber auch in Italien, Österreich, Tschechien, den USA und der Schweiz aufgetreten. Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Nicola Jomelli, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Mahler und Gioacchino Rossini schlagen die Musiker mal virtuos und mal lyrisch den Bogen von Barock bis zur Romantik.

Samstag, 5. Oktober 2019, 20 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

Eintritt: Euro 10,00 / 8,00 (Schüler und Studenten), Kinderkarte: Euro 2,00 (bis 13 Jahre)

 

Orchesterkonzert der Musikschulen Troisdorf

Es ist inzwischen zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, dass die Musikschule Troisdorf regelmäßig mit Konzerten in der Johanneskirche vertreten ist. Am 15. November nun präsentieret sich die Musikschule mit der ganzen Bandbreite ihrer Gruppen: Das Streichorchester, die Gitarrenspielkreise, das Blockflötenensemble “Magic Flutes” und Preisträger verschiedener Wettbewerbe sind an diesem Abend zu erleben. Zu hören sind Stücke aller Stile und Epochen.

Freitag, 15. November 2019, 18 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

Eintritt frei, angemessene Spenden erbeten

Ars moriendi

Sonntag, 24. November, 17:00 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

Die „Kunst zu sterben“ beginnt damit, den Tod im Leben nicht zu ignorieren. Wie aber kann dem Geheimnis des Todes begegnet werden? Wie kann zur Sprache kommen, was noch keiner erlebt hat, und das doch jeder Mensch aus dem Miterleben kennt?

Vielleicht kann die Kunst helfen, das, was uns angesichts des Todes umtreibt, zum Ausdruck zu bringen: Die Musik, Poetische Texte, Bilder…

Wir wagen zum Ewigkeitssonntag ein generationenübergreifendes Experiment;

Die Kantorei und die Jugendkantorei singen Sätze der Johannespassion Johann Sebastian Bachs, der Experimentalchor Alte Stimmen nimmt sie auf und bringt sie in Bezug zu den eigenen Gedanken und Empfindungen, musikalisch begleitet von Thomas Frerichs am Klavier und unter Regie von Simone Silberzahl. Pfarrer Dietmar Pistorius ergänzt mit Texten aus Bibel und Poesie. Die musikalische Gesamtleitung liegt in Händen von Kantorin Brigitte Rauscher.

Entstehen soll so eine Collage, die der Macht des Todes die Kraft der Auferstehung entgegensetzt.

Eintritt: frei – Spenden am Ausgang erwünscht

KOMPASS_655_Seite 12_zu Vorschau Seniorenadventsfeier_Lilo Kapp Pixelio.de_.jpg
Offenes Adventssingen

Am ersten Advent sind alle Gesangsfreudigen zum Mitmachen eingeladen. In bewährter Tradition führt Pf. Dietmar Pistorius mit nachdenklichen und heiteren Moderationen durch die Weihnachtsliedgeschichte. Kantorin Brigitte Rauscher leitet mit Unterstützung des Singkreises den ein- und vielstimmigen Gesang.

Eintritt: frei

Einlass: 16.30 Uhr

Und das Wunder wurde wahr – Musik zum 2. Advent

Chorkonzert mit Werken von Schütz, Mendelssohn, Gjeilo, Ešenvalds u. A.

Europäischer Kammerchor Köln

Michael Reif | Leitung

Im Advent erwarten wir das Wunder der Christenheit: die Ankunft des Erlösers. Seit über 2000 Jahren dürfen wir dieses Wunder feiern und sind sicher, Weihnachten ereignet sich immer wieder, überall! Der Europäische Kammerchor, ein Kammerchor der Spitzenklasse, der allseits mit seinen ausdrucksstarken Interpretationen, dem kraftvollen, modulationsfähigen Klang und seinen inspirierten Interpretationen geschätzt wird, hat ein spannendes Programm vorbereitet. Chorkompositionen aus alter und neuer Zeit deuten das Wunder. In der persönlichen Sprache der Komponisten werden immer wieder neue Facetten der Erwartung des Erlösers beleuchtet und machen das Wunder heute für uns erlebbar.

Musik zur Reflexion und Kontemplation – Musik in Freude und Erwartung.

Samstag, 7. Dezember 2019, 20 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

Eintritt: 12 / 8 € (Schüler und Studenten) / 2 € (Kinder bis 13 Jahre)

Vorverkauf im Kirchencafé

Benefizkonzert mit anschließendem Sektempfang zum 35-jährigen Jubiläum des Frauenzentrum Troisdorf e.V.

Mit dem Carolus Quartett Köln
(Musiker*innen des Gürzenich-Orchester Köln)
Andreas Heinrich: 1. Violine
Cornelia Bodamer: 2. Violine
Annegret Klingel: Viola
Daniel Cahen: Violoncello

Seit 35 Jahren leistet das Frauenzentrum Troisdorf e.V. Hilfe für Frauen in ausweglosen Situationen. Der Weg zum heutigen Frauenzentrum war dabei beschwerlich und erfuhr gerade in den Anfängen nur wenig Unterstützung. Doch inzwischen haben die Mitarbeiter und ehrenamtlich Engagierten des Frauenzentrums selbst die größten Kritiker mit ihrer wertvollen – und immer unterfinanzierten – Arbeit überzeugt. Grund genug also, das 35-jährige Bestehen des Frauenzentrums Troisdorf mit Musik zu feiern und dabei auch noch etwas Gutes zu tun. Das Kölner Carolus-Quartett setzt sich aus Musikern und Musikerinnen des Gürzenich-Orchesters und ist einander über die gemeinsame Arbeit und in der Kammermusik seit Jahren verbunden. Immer wieder engagiert sich das Ensemble für soziale Zwecke und hilft u.a. durch Benefizkonzerte zu Gunsten sozialer Projekte. An diesem Abend ist es u.a. mit Werken von Claude Debussy und Astor Piazzolla zu hören.

Freitag, 20. September 2019, 19 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

 

Nach dem Konzert findet ein Sektempfang statt.

Eintritt frei, angemessene Spenden erbeten
Weitere Infos über das Frauenzentrum Troisdorf e.V. 02241/72250
www.frauenzentrum-troisdorf.de

7.7.: Gottesdienst mit Abendmahl & Jugendkantorei reloaded in der Johanneskirche

Nach dem sangesfreudigen Konzert am 16. Juni wiederholt die Jugendkantorei ihr Programm am kommenden Sonntag, dem 7. Juli, um 10:45 Uhr in der Johanneskirche.

Klage, Anrufung, Dank und Jubel erklingen ausdrucksstark. Der Abendmahlsgottesdienst wird von Pfarrer Dietmar Pistorius gehalten. Kantorin Brigitte Rauscher leitet die Jugendkantorei und begleitet den Gemeindegesang.

Ferienchor 2019

Zur Ausstellung und Sommerpredigtreihe “…und…LICHT!” startet am 17. Juli um 19:00 Uhr der Ferienchor 2019.

Haben Sie Lust, auch in den Ferien zu singen?  Dann schicken Sie Ihre Anmeldung an rauscher@evangelischtroisdorf.de unter Angabe der Stimmlage.

Gesungen werden Psalmvertonungen von Thomas Riegler, Gerd-Peter Münden, Waldemar Åhlen und Musik von Lajos Bárdos unter der Leitung von Kantorin Brigitte Rauscher.

Die Vorbereitung erfolgt in drei Proben, jeweils mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr.

Die Proben sind am 17. und 24. Juli im Gemeindehaus, und am 31. Juli im Dietrich-Bonhoefferhaus.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer singen in den Gottesdiensten am 4. August 2019 (9:30h – Johanneskirche, 10:45h – Bonhoefferhaus).

Anmeldungen bis zum 16. Juli 2019 . Die Teilnahme ist kostenlos.

Troisdorfer Singschule in Concert

Es ist soweit: am Sonntag, 16. Juni 2019, treten alle Chöre der Troisdorfer Singschule um 16:00 Uhr in der Johanneskirche auf: Rotkehlchen und Kantörchen präsentieren ein tierisches Vielerlei, die Kinderkantorei singt und spielt “Franziskus”, das Musical nach Szenen aus dem Leben des Franz von Assisi, und die Jugendkantorei singt Lieder und Motteten des 20. und 21. Jahrhunderts.

Unterstützt werden die Chöre von Thomas Lachmann am Klavier, Katja Stellmacher an der Orgel, Simone Silberzahn in der Regie. Die musikalische Leitung übernimmt Kantorin Brigitte Rauscher.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden am Ausgang erbeten. Einlass ist um 15:30 Uhr.

 

Gregorianik meets Pop

Donnerstag, 2. Mai 2019, 19.30 Uhr, Johanneskirche Troisdorf

 Gregorianik meets Pop

 The Gregorian Voices

Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten auf Tournee in Europa.

Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wiederzubeleben. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Mit hervorragenden Stimmen und zahlreichen Solostücken beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch lebendig ist.

Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil.

Einlass / Abendkasse: 18.30 Uhr

Vorverkauf 22,90.- EUR / Abendkasse 25,00.- EUR.